Presse

Presse
26.07.2017, 12:10 Uhr
Lechner startete Sommertour bei Steinhuder Traditionsunternehmen
Der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Lechner ist zum vierten Mal auf Sommertour und widmet sich am ersten Tag tradionellen Produkten aus Steinhude. Im Mittelpunkt standen die Weberei Seegers&Sohn, die Aalräucherei Schweer und die Holländerwindmühle Paula.
v.l.n.r. Christiane Schweer, Welf Murken, Sebastian Lechner,MdL, Lara Himmel und Adrian Seegers
Die Leinenfabrik an der Bleichenstraße blickt auf eine 250-jährige Firmengeschichte zurück. Mit den kürzlich neu gestalteten Ausstellungsräumen in der über 100 Jahre alten Bleichhalle, dem Garnboden und dem Webercafe finden Kunden und Steinhuder Gäste ein noch attraktiveres Angebot vor. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, den Charakter der Produktionsräume zu erhalten“, erklären die Geschwister Lara Himmel und Adrian Seegers. Demnächst ist der Ausbau der online-Vermarktung der Steinhuder Textilien geplant. Und die sind sehr gefragt: Seegers&Sohn beliefert neben namhaften Hotels auch das Bundeskanzleramt, das Bundespräsidialamt und das Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung.
„Die Steinhuder Leinenfabrik verbindet hervorragend die lange Tradition des Unternehmens mit heutigen Ansprüchen von Kunden, die zunehmend Wert auf nachhaltige Produkte, beste Qualität und das Einkaufserlebnis legen. Die neue Ausrichtung der Weberei wird sicher erfolgreich sein“, ist Lechner überzeugt.
Nicht weniger traditionell geht es in der Aalräucherei Schweer im Herzen Steinhudes zu. Die Familie besitzt die Fischereirechte seit 1801. Heinz Schweer räuchert und vermarktet den Steinhuder Aal direkt am Stammsitz Alter Winkel. Gäste und Einheimische wissen die transparente Herstellung des Steinhuder Rauchaals zu schätzen. Etwas Sorge bereitet Schweer die Zukunft des Fischereiberufs am Steinhuder Meer. Von den 20 Fischern sind nur noch zehn aktiv.
„Es ist wichtig, dass die Steinhuder Fischerei erhalten bleibt. Die Nutzungsinteressen von Tourismus, Fischerei, Sport und Landwirtschaft müssen dafür besser mit dem Naturschutz in Einklang gebracht werden“, meint Lechner. Der Wahlkreisabgeordnete hatte dazu in dieser Wahlperiode schon mehrere parlamentarische Initiativen auf den Weg gebracht, die alle von Rot-Grün abgelehnt wurden.
„Die Windmühle Paula ist kein Museum“, macht Rüdiger Hagen seinen Gästen gleich beim Betreten des Steinhuder Wahrzeichens klar. Hagen ist Mühlenbetreuer, Müller- und Mühlenbautechniker in einer Person. Die voll funktionsfähige Mühle beliefert verschiedene Bäckereien, auch weit über die Steinhuder Region hinaus. Getragen wird die Mühle mit großem Engagement vom Erhaltungsverein Steinhuder Windmühle unter Vorsitz von Heinz-Dieter Büsselberg.
„Ich bin beeindruckt, mit wieviel Herzblut die Steinhuder ihre Traditionen pflegen und gleichzeitig den Tourismusstandort voranbringen“, resümiert Lechner den ersten Tag seiner Sommertour.

Bilderserie

Nächste Termine

Weitere Termine