CDU Stadtverband Wunstorf
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-sv-wunstorf.de

DRUCK STARTEN


Presse
13.04.2021, 12:56 Uhr
CDU-Fraktion will Tonstudio für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im „Wohnwelt“-Gebäude schaffen
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wunstorf will ein Tonstudio für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Gebäude der „Wohnwelt“ am Wunstorfer ZOB schaffen. Dazu hat der sozialpolitische Sprecher der Fraktion und Bürgermeisterkandidat Martin Pavel einen entsprechenden Tagesordnungspunkt für den Sozialausschuss am 11. Mai 2021 beantragt. Unter diesem TOP soll der CDU-Vorschlag erörtert werden, was konkret zu tun ist, um in der ersten Etage des Gebäudes ein Tonstudio zu schaffen.

Seit Jahren wird das Potenzial des Wohnweltgebäudes aus Sicht der CDU nicht komplett genutzt. Außerdem steht das Gebäude nicht allen Nutzergruppen zur Verfügung. Um einen Neustart zu erreichen und das Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Wunstorf zu verbessern, möchte die CDU-Fraktion in der ersten Etage ein Tonstudio schaffen. In diesem soll es (unter Anleitung) die Möglichkeit geben, eigene Musiktracks aufzunehmen, die musikalische Leidenschaft zu verfestigen und die Kreativität auszuleben.

Begleitet werden soll die Nutzung von einem ehrenamtlichen Tontechniker bzw. einer Technikerin. Zudem soll eine geringe Nutzungsgebühr erhoben werden. Diese Gebühr wird erheblich günstiger sein, als die Kosten, die für eine kommerzielle Nutzung eines professionellen Tonstudios anfallen und ist dafür gedacht, die laufenden Kosten für Energie zu decken und das Ersetzen von Komponenten zu ermöglichen.

Die Investitionskosten belaufen sich je nach Ausstattung des Studios auf ca. 10.000 – 15.000 Euro und sollten überwiegend mit Spenden finanziert werden.