Aktuelles

23.02.2021, 12:22 Uhr
CDU-Ratsfraktion unterstützt Sebastian Lechner (MdL) bei der Forderung nach dezentralen Impfungen in den Kommunen
Die CDU-Fraktion hat im Rahmen ihrer virtuellen Fraktionssitzung auch über den Fortschritt der Impfkampagne diskutiert. Auslöser war die Forderung des örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten und Generalsekretärs der Landes-CDU, Sebastian Lechner, mehr dezentrale Angebote zum Impfen zu schaffen. Die CDU-Fraktion begrüßte den Vorschlag von Lechner ausdrücklich. „Es wird der Moment kommen, an dem wir erheblich mehr Impfstoff zur Verfügung haben, als wir im Impfzentrum auf dem Messegelände „verimpfen“ können. Daher sollte es auf jeden Fall zusätzliche Impfangebote vor Ort geben, damit die Menschen möglichst schnell immunisiert werden. Die mobilen Impfteams, die aktuell in Altenheimen impfen, sollten ihre Arbeit in den Kommunen fortsetzen und den Menschen, die als nächstes an der Reihe sind, vor Ort ein Impfangebot machen.“, so Martin Pavel, stellv. Fraktionsvorsitzender und designierter Bürgermeisterkandidat der Christdemokraten. Die Fraktionsvorsitzende Christiane Schweer ergänzt: „Wir sind uns sicher, dass wir uns bei diesen Überlegungen auch auf die Unterstützung des Bürgermeisters und der Verwaltung in Wunstorf verlassen können. Ziel muss es sein, dass die Bevölkerung so schnell wie möglich zu großen Teilen geimpft wird. Das ist der beste Weg, die Pandemie zu bekämpfen.“