Presse

Presse
09.01.2019, 14:17 Uhr
Gedankenaustausch zwischen CDU-Ratsfraktion und Werbegemeinschaft
Fehlende Parkplätze stellen großes Problem dar
Im Rahmen der ersten Fraktionssitzung im neuen Jahr trafen sich
die CDU-Ratsfraktion, der Vorstand der Werbegemeinschaft und der
Wirtschaftsförderer der Stadtverwaltung, Uwe Schwamm, zu einem
Gedankenaustausch.

Zunächst stellte die Fraktionsvorsitzende Christiane Schweer fest, dass
seitens der Werbegemeinschaft im vergangenen Jahr wieder sehr
werbewirksame und publikumsstarke Veranstaltungen durchgeführt wurden. Sie
habe den Eindruck, dass sich der neue Vorstand als schlagkräftige
Mannschaft etabliert habe.

Nach Aussage von Michael Schaer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, sei
es wichtig, die Attraktivität der gut laufenden Innenstadt zu erhalten und
zu forcieren. Insbesondere die Entwicklung der Südstraße sei von großer
Bedeutung und optische Verbesserungen zur Steigerung der
Aufenthaltsqualität unumgänglich.


Um einer Frequenzabnahme, insbesondere durch Interneteinkäufe,
entgegenzusteuern sei es wichtig, den Kunden den Einkauf so bequem wie
möglich zu machen. Dazu gehöre ausdrücklich auch die Erreichbarkeit durch
genügend zentrumsnahen Parkraum.
Die CDU und Werbegemeinschaft waren sich darüber einig, dass die
begrenzten innenstadtnahen Parkflächen aktuell nicht ausreichend vorhanden
sind oder durch "Dauerparker" tagsüber blockiert werden. Da der Bau eines
Parkdecks auf dem Nordwallparkplatz weiterhin von der Mehrheitsfraktion
abgelehnt wird, so die Fraktionsvorsitzende Christiane Schweer, dürfen
keine Denkverbote bestehen, einerseits zentrumsnahe Grünflächen in
Parkraum umzuwandeln und andererseits intelligente Parkleitsysteme
einzuführen. Auch eine effiziente Kontrolle der Bewirtschaftung der
Parkplätze ist der CDU-Fraktion sehr wichtig.

 "Kommunikation ist wichtig", so die Fraktionsvorsitzende Schweer
abschließend, "daher wollen wir uns regelmäßig zu einem Gespräch treffen."

Nächste Termine

Weitere Termine